Sie sind hier:  » Voralarm für die Einsatzkräfte im DRK Kreisverband Grevenbroich

Gewählte News

15. Juni 2013 10:06 Uhr Alter: 5 Jahre

Voralarm für die Einsatzkräfte im DRK Kreisverband Grevenbroich

Zur Unterstützung der örtlichen Hilfskräfte im Kampf gegen die Flutkatastrophe werden Einsatzkräfte aus der gesamten Bundesrepublik zusammengezogen. Was hinter den Kulissen passiert...

Einsatzstelle einer Katastrophenschutzeinheit

Das Deutsche Rote Kreuz: Aktiv im Katastrophenschutz

Die Jahrhundertflut 2002 ist kaum 11 Jahre her, da scheint das Wetter diesen Namen ad absurdum führen zu wollen. Die Pegelstände in Süd-, Ost-, und Norddeutschland haben neue Höchststände vermelden. Derweil bleibt die Lage im Westen Deutschlands relativ entspannt.

Aus diesem Grund ist es ein probates Mittel der Länder untereinander für Hilfe zu Sorgen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat auf ein Hilfsgesuch reagiert und unter anderem eine Bereitschaftsanfrage an den Kreisverband Grevenbroich gestellt. Auf diese Anfrage zu einem mehrtägigen Einsatz in den Krisengebieten zur Unterstützung der örtlichen Kräfte haben sich viele Helfer aus allen Ortsvereinen zurückgemeldet. Dabei galt es persönliche Termine zu verlegen, Freistellungen von den Arbeitgebern zu erwirken und alle Planungen zunächst mal über den Haufen zu werfen, um bei einem möglichen Einsatz zur Verfügung zu stehen.

Insgesamt stellt das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Grevenbroich mit allen Ortsvereinen eine 35-Kopf-Starke Einheit zur Verfügung. Diese befindet sich derzeit im Voralarm und hält sich bereit jederzeit in einen Unterstützungseinsatz auszurücken.

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für die selbstlose und schnelle Bereitschaft unserer ehrenamtlichen Helfer, für einen solchen Einsatz jederzeit bereit zu sein. Gleichzeitig wünschen wir den Einsatzkräften vor Ort viel Kraft und Gesundheit um diese schweren Zeiten zu bestehen.

Vor allem aber gilt es, an die vielen Betroffenen zu denken. Es bleibt zu hoffen, dass die große Not schnelle Linderung erfährt. Wer sich finanziell beteiligen möchte, der sei auf das Engagement des DRK Generalsekretariats hingewiesen. Nähere Informationen auf der Webseite des Opens external link in new windowDRK.